< Quartierskünstler/Quartierskünstlerin Veddel 2018/2019

Stadtteilbrief Rissen Nr.1

Die Rissener bereiten sich schon eine Weile auf die Ankunft der neuen Nachbarn vor. Es gibt eine Vielzahl an Vernetzungsrunden, Initiativen und Projekten, die nachbarschaftliches Miteinander, Unterstützung und gegenseitiges Kennenlernen fördern — und die sich über neue Impulse wie auch über weitere Engagierte freuen! Mit dem Erscheinen des ersten Stadtteilbriefes erhalten diese Vorbereitungen nun eine zusätzliche Öffentlichkeit. 

Stadtteilbrief

Herausgegeben wird der Stadtteilbrief vom Stadtteilmanagement Rissen, mit dem ProQuartier vom Bezirksamt Altona zunächst für zwei Jahre beauftragt ist. Anlass für den Auftrag ist die Planung einer Flüchtlingsunterkunft in Rissen. Ziele des Stadtteilmanagements sind u.a. der Aufbau belastbarer und transparenter Netzwerkstrukturen zwischen Bestehendem und Neuem, die Unterstützung des zivilgesellschaftlichen Engagements und die Schaffung von Begegnungsanlässen und -räumen.

Wichtige Impulse für das Stadtteilmanagement hat ein Workshop im Frühjahr 2017 ergeben, bei dem 60 Rissener sich über Initiativen ausgetauscht und zusätzliche Ideen für einen konstruktiven Umgang mit den neuen Nachbarn entwickelt haben. Seit kurzem gibt es nun in dem Grete-Nevermann-Weg 24 auch einen festen Standort, in dem Martin Gorecki, der für das Stadtteilmanagement verantwortlich ist, angetroffen werden kann:

Stadtteilmanagement Rissen
Martin Gorecki
Grete-Nevermann-Weg 24
22559 Hamburg
Mobil 0176 10120395
mgorecki@proquartier.hamburg