< Osdorf sehen und staunen

40 Jahre Kirchdorf-Süd

In den Jahren 1974 bis 1976 wurde das Quartier errichtet. Grund genug, in diesem Jahr das große Finale des Jubiläums zu feiern! Am Samstag, 11. Juni 2016 gibt es ab 14.00 Uhr auf dem Marktplatz das große Stadtteilfest. Ein buntes Programm wird hierfür auf die Beine gestellt. Die Mädchen von den "Dollen Deerns" führen Hip Hop auf, die Seniorenwohnanlage lädt zu einem offenen Workshop im Linedance. Angekündigt sind u.a. eine Cocktailbar und  eine Musikrevue. Für kulinarische Abwechslung werden internationale Speisen unter dem Titel „Ein Stück Heimat auf dem Teller“ sorgen. Daneben werden ein Literaturrundgang mit Texten von Kirchdorf-Südlern und eine interaktive Wanderausstellung der Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg zur Geschichte von Kirchdorf-Süd eröffnet.

Das Jubiläum ist auch der Anlass, 40 Jahre Kirchdorf-Süd Revue passieren zu lassen. Schon 2015 erschien ein Buch mit 40 Porträts von Menschen aus Kirchdorf-Süd. Gleichzeitig startete eine Literaturwerkstatt mit dem Schreibcoach Jörg Ehrnsberger. Dabei sind rund 80 Texte entstanden – vom einzelnen Satz bis zur richtigen Kurzgeschichte. 40 davon werden im Juni in einem Literaturrundgang präsentiert. Zu sehen sind sie auf großen Bannern oder kleinen Tafeln – je nach Länge des Textes. Einige der längeren Geschichten kann man sich am Schauplatz des Geschehens vorlesen lassen. Mit Hilfe einer Audio Guide App kommen die Hörstücke direkt aufs Smartphones. Für die kürzesten Texte haben sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen: Prägnante Worte und Sätze werden auf Kissen gestickt. Produziert werden sie in der Wilhelmsburger Nähwerkstatt des Labels Bridge & Tunnel.

ProQuartier organisiert das Fest sowie die anderen Aktivitäten zum Jubiläum im Auftrag der örtlichen Wohnungsunternehmen.