< Tag des offenen Denkmals: Grindelhochhäuser in Harvestehude

Park in Mitte Altona eröffnet

Bei strahlend schönem Herbstwetter begrüßten mehr als 1.000 Anwohnerinnen und Anwohner die Eröffnung Ihres neuen Parks in Mitte Altona. Gemeinsam haben sie aus Kommando das Absperrband durchschnitten und den Park in Besitz genommen. Viele Angebote luden dazu ein, den Park zu entdecken. So gab es mehrere Spiel- und Bastelangebote, z.B. wurden die Grand-Wege zu Boule-Flächen und kleine Holzboote wurden gebastelt und stachen im Brunnen in See.

Da in Mitte Altona Inklusion und urbane Mobilität wichtige Themen sind, gab es hier auch entsprechende Angebote:

  • Die Rollstuhl-Artisten von „Sit-n-skate“, demonstrierten „…dass mehr geht, als man denkt“
  • Mit dem Alterssimulationsanzug „Gerd“ sowie mit Blindenbrillen  und – stöcken konnten körperliche Beeinträchtigungen ansatzweise nachempfunden werden
  • Auf dem Parcours der Verkehrswacht konnte das sichere Fahren im Straßenverkehr geübt werden
  • ein mobiler Fahrradmonteur führt kostenlos Sicherheitschecks bei mitgebrachten Rädern durch
  • Die Mitte-Altona-Lastenräder, die seit September rund um die Uhr ausgeliehen werden können, konnten getestet werden.

Gleich zu Beginn des Festes trat der Chors der benachbarten Theodor-Haubach-Schule auf. Und wer näher über die Gestaltungselemente des Parks informiert werden wollte, konnte den verantwortlichen Landschaftsarchitekten Matthias Krebs ausfragen. Herr Krebs war eigens aus der Schweiz angereist, um die Planungen zu erläutern und um mitzufeiern.

ProQuartier hat vom Bezirksamt Altona den Auftrag für das Quartiersmanagement Mitte Altona und hat in diesem Zuge das Fest organisiert.