In Kirchdorf-Süd haben wir ein Street Art Projekt der etwas anderen Art umgesetzt. An neun Stationen entstanden teilweise versteckt, teilweise offensichtlich platzierte „Reverse Graffitis“. Unter Reverse Graffiti versteht man Graffitis, die nicht durch Farbe entstehen, sondern durch die partielle Hochdruckwasserreinigung von Außenflächen. Die gereinigte Fläche wird so zum nachhaltigen Kunstobjekt, ganz ohne Einsatz von Chemikalien. 

Im Das! Magazin wurde über unser Reverse-Graffiti berichtet. Um sich den Beitrag anzuschauen können Sie entweder hier oder auf das obige Bild klicken (externe Weiterleitung zur NDR-Online-Bibliothek).